Oktopus

Begierde bezeichnet den seelischen Antrieb zur Behebung eines Mangelerlebens mit einem damit verbundenen Aneignungswunsch des Gegenstandes oder Zustandes, welcher geeignet erscheint, diesen Mangel zu beheben. Richtungsgebend für den seelischen Antrieb sind beim Begehren mehr die damit verbundenen geistigen Faktoren (Emotionen, Phantasie, Wünsche), bei der Begierde dagegen mehr die körperlichen (Triebe, Schmerz, Hunger, Durst). Das zugehörige Verb ist in beiden Fällen begehren. 


Oktopus


Desire refers to the psychological drive to remedy a lack of experience with a related appropriation request of the object or condition, which appears likely to correct this deficiency. Richtungsgebend for the psychic drive are the more desire the associated mental factors (emotions, imagination, desires), the desire on the other hand, the more physical (shoots, pain, hunger, thirst). The corresponding verb is desirable in both cases.